Wer wollen wir sein?

Wie ihr ja wisst, glauben wir nicht an Rabatte. Aber ans Lernen glauben wir. Wissen ist die Grundlage für neue Ideen, für Fortschritt. Die Grundlage für neue Geschichten. 

Siehst du den winzigen Lichtfleck auf dem Bild? Auf der rechten Bildhälfte, ziemlich mittig? Wie ein defekter Pixel.

Das sind wir. Die Erde. Die Menschheit.

Der einzige uns bekannte Ort im Universum, der Leben ermöglicht.

Ein galaktisches Staubkorn aus Stein und Metall. Voller Leben. Lebenswert durch Luft, Erde und Wasser. Nur geschützt von einer dünnen, empfindlichen Schicht aus Gas. Ein geschlossenes System, wie ein Raumschiff. 

Vielleicht ist es an der Zeit, unsere Rolle zu überdenken? Vielleicht ist es Zeit zu fragen: Wer wollen wir sein? Zeit herauszufinden, was unser gemeinsames Ziel als Menschheit sein soll?

Geht es uns nur darum, immer mehr zu haben? Auch wenn es das Leben auf der Erde zerstört? 

Oder wollen wir das Leben aufblühen lassen? Diese zufällige Entwicklung in den Trümmern des Universums.

Sollten wir nicht dafür sorgen, dass die Fülle unseres winzigen Raumschiffs Erde allem Leben zu Gute kommt? Dauerhaft? 

Schau dir das Bild ruhig noch einmal genau an. Ein „Hellblauer Punkt” – zwischen Milliarden anderer Punkte. Das letzte Foto der NASA Voyager-Mission. Aufgenommen aus sechs Milliarden Kilometern Entfernung. Zusammengesetzt aus 43 Einzelaufnahmen.

Geplant wurde dieses Bild von Carl Sagan. Eine faszinierende Person. Ein Bewunderer des Lebens. Ein Wissenschaftler, der die Grenzen des Denkbaren verschoben hat und Wissen über Grenzen hinweg gedacht und verbreitet hat – sogar über die Grenzen der Erde hinaus. Kurzum, ein wunderbares Exemplar Mensch.

Anlässlich der Feier seines 60. Geburtstages (leider verstarb er kurz darauf), vor 28 Jahren, an der Cornell University, hielt er eine Vorlesung über uns: die Menschen.

Wir haben seinen Vortrag und die spannendsten Teile der anschließenden Fragerunde transkribiert und übersetzt. Denn wir sind überzeugt, was Carl Sagan im Oktober 1994 auf seine unvergleichliche Art erzählte, ist heute noch so aktuell, wie damals. 

Aber niemals war es dringlicher. Viel Vergnügen!

Entdecke jetzt den ganzen Vortrag von Carl Sagan.

Los geht's